Home

Wege entstehen beim Gehen …

Laut der Evolutionstheorie begann sich der Mensch vor mehr als 3.6 Millionen Jahren aufzurichten und das ganze Körpergewicht auf die zwei Füsse und die zehn Zehen zu verteilen. In der griechischen Mythologie ist ein Atlas ein Riese, der das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trägt.

Die Füsse tragen uns ein Leben lang und geben uns Halt. Ohne sie könnten wir keinen Schritt machen. Sie sind wie die Wurzeln eines Baumes.

Mein Interesse gilt sowohl der Schulmedizin wie auch den Komplementären Methoden. Als dipl. Pflegefachfrau habe ich verschiedene Fort- und Weiterbildungen besucht und bin momentan in Ausbildung zur Naturheilpraktikerin.

Die Rubrik von “Kopf bis Fuss” informiert  Sie über mein Angebot und meine Art zu arbeiten. Gerne gebe ich Ihnen auch Tips zur Gesundheitsvorsorge und stehe Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung.

Es würde mich freuen, Sie persönlich kennenzulernen.

Herzlich,

Marlise Schmid

Fussatlas

Die Geschichte eines Lebens prägt sich in den Füssen ein, wie die Geschichte eines Landes in der Erde.

Laut der Evolutionstheorie haben wir uns vor mehr als 3.6 Millionen Jahren aufgerichtet und das ganze Körpergewicht auf unsere zwei Füsse und die zehn Zehen verteilt. In der griechischen Mythologie ist ein Atlas ein Riese, der das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trägt.

Mein Motto:

Boden geben – entspannen – innehalten – sich der Zeichen der Symptome bewusst werden – Standvermögen und Sprungkraft entwickeln – sich aufrichten – in die Weite blicken und aus sich heraus seinen eigenen Weg gehen.

Jeder Mensch ist einzigartig und einmalig. Mit diesem Wissen behandle ich den ganzen Menschen über die Füsse und vermittle Ruhe und Zentriertheit. Unter von Kopf bis Fuss erfahren Sie mehr über mein Behandlungsangebot und meine Art zu arbeiten.

Bei einer Behandlung bringe ich all mein Wissen und meine Erfahrungen mit ein und berate Sie entsprechend.

Gerne lade ich Sie ein, meine Internet-Präsenz durchzusehen und mich virtuell kennen zu lernen.

Bei weiteren Fragen zögern Sie bitte nicht, mich persönlich anzurufen oder das Kontaktformular zu benutzen.